Fehler in der Produktionskette: iPhone 5 mit Kratzern ab Werk

Mehrere Nutzer des schwarzen iPhone 5 mussten gleich nach dem Auspacken feststellen, dass ihr iPhone die Produktion nicht ganz unbeschadet überstanden hat. Dies geht zumindest aus den Apple Support Foren hervor. Auch mein Exemplar weist diese Art von Beschädigungen auf, die sich vornehmlich an den Kanten des iPhone zeigen. Eine nicht repräsentative Umfrage im MacRumours Forum macht deutlich, dass rund 36% der befragten Kunden diese Schäden gleich nach dem Auspacken feststellen mussten. Wenn man mit dem Finger über diese Stellen fährt, merkt man deutlich einen Grat im eloxierten Aluminium Gehäuse.

Ein Anruf bei Apple Care (kostenlos, Tel.:0800-2000 136) brachte eine schnelle und unkomplizierte Lösung:

Man entschuldigte vielmals für diesen Schaden und bot an, das Gerät schnellstmöglich auszutauschen.
Mein Tauschgerät erhalte ich morgen, tags drauf wird das beschädigte Gerät von Apples Kurierdienstleister abgeholt. Trotz hoher Nachfrage und der daraus resultierenden Lieferknappheit, scheint es bei Apple einen genügenden Bestand an Ersatzgeräten zu geben. Vorbildlich! 

Ein Hersteller, der bekannt dafür ist, seine qualitativ hochwertigen Produkte vorab ausgiebig zu testen und unter seinen Kunden die höchste Zufriedenheit bei iPhone und iPad erreicht, hat seine Produktionskette nicht im Griff?
Ich hoffe, dass Apple gerade an seinen Hausaufgaben sitzt und dass die Zahl der Reklamationen in Wirklichkeit geringer ausfällt als von der Presse dargestellt.

Share Your Thoughts!

*

You must be logged in to post a comment.

Copyright ©2011. All Rights Reserved.